Leichter geht immer

Leichter geht immer

Eine unbequeme Bank

Kürzlich saß ich auf der Terrasse eines Cafés an einem Waldrand mit herrlichem Ausblick. Der Tee war ausgezeichnet und der Kuchen köstlich. Nur die Bank, auf der ich saß, war unbequem. Irgendwie drückte sie so im Rücken. Ich rutschte hin und her, holte mir ein Kissen und erst nach einem Weilchen schaute ich mir die Bank näher an, um zu sehen, was genau für die Unbequemlichkeit verantwortlich war. Sehr erstaunt war ich, dass es gar nicht die Bank war, die drückte, sondern das Geländer der Café-Terrasse. Die Bank stand einfach viel zu nah am Geländer, ich musste sie nur ein wenig wegrücken und schon saß ich wie im siebten Himmel! Leichter geht immer.

Erstaunliche Erkenntnisse

Ich bin immer wieder erstaunt, wie einfach manche Dinge zum Besseren gewendet werden können und dadurch das Leben leichter wird.

Was braucht es dazu?

  • Einen unvoreingenommenen Blick,
  • die Bereitschaft etwas zu ändern,
  • den Unwillen irgendetwas einfach so hinzunehmen.

Das reicht jedoch nicht. Erst die Handlung ändert tatsächlich etwas. Ich muss aufstehen und etwas tun.

Und ich habe immer die Wahl: Sitzenbleiben und mich über irgendwas ärgern oder anpacken und ändern. Das Erstaunliche dabei ist, dass es zwar Energie kostet, Kleinigkeiten anzupacken; dass diese Energie jedoch sofort und um ein Vielfaches vermehrt, wieder zu mir zurückfließt.

Natürlich gibt es auch Dinge, die man nicht ändern kann. Sie stehen nicht in unserer Macht oder der Aufwand wäre zu groß. Wie bringt man bei solchen Dingen mehr Leichtigkeit ins Leben?

Love it, change it or leave it 🙂

Leichter geht immer

Also doch abwarten und Tee trinken? Das Leben wird zum Spaziergang, wenn man kleine Ärgernisse sofort ändert, die mit wenig Aufwand beseitigt werden können. Es ist verblüffend, wie viel Energie die kleinen Dinge des Alltags verschlingen, die nicht rund laufen. So viel Beschwernis!

Ziehen Sie bei Dingen, die Sie ärgern, doch mal eine Energie-Bilanz. Viele Kleinigkeiten fallen bewusst oder unbewusst täglich auf und nagen ein kleines bisschen an Ihnen. Vielleicht ist es nur eine Minute, die Sie sich täglich über einen immer noch nicht angenähten Knopf ärgern. Oder über den Karton, der da schon so lange herumsteht. Oder über die hässliche Pflanze, die aus Mitleid gegossen wird, obwohl sie sich garantiert nicht mehr erholen wird. Oder ein Telefonat, das schon längst überfällig wäre. Solche Kleinigkeiten ziehen Lebensenergie ab.

Kleinigkeiten zu ändern, dauert oft nur ein paar Minuten. Diese Investition ist jedoch nur einmal fällig und dann kann man sich täglich über die Änderung freuen.

Das glauben Sie nicht? Dann packen Sie heute noch 3 winzige Ärgernisse an und ändern sie. Am besten jetzt gleich oder noch besser: sofort. Anschließend staunen Sie über die Freude, die Sie nun empfinden und über das Energieniveau, das unmittelbar ansteigt!

Kleine Ärgernisse weg, Beschwernis weg, leichter geht immer. Das wünsche ich Ihnen 🙂

Leave a Comment