Adventskalender 2023 | 09.12.

Liebe Märchenfans,

hinter dem heutigen Türchen verbirgt sich eine Reise zurück ins Irland des 19. Jahrhunderts. Arm waren die Menschen damals und wenn sie krank wurden, konnten sie keine Ärzte bezahlen. Gut, dass es Biddy Early gab. Sie muss eine außergewöhnliche Frau gewesen sein. Ihr Ruhm und die Geschichten über sie werden heute noch erzählt. Einer der letzten Seanchaí Irlands, Eddie Lenihan, hat mehrere hundert Geschichten über sie gesammelt, indem er Leute interviewt hat, die Biddy noch gekannt hatten. Bis heute bekommt er Geschichten über sie zugetragen, von Nachkommen der Leute, die Biddy gekannt haben.

Biddy Early konnte heilen und Weissagungen aussprechen. Ein paar dieser Geschichten erzähle ich heute und morgen im Adventskalender.

Geschichten von Biddy Early 1. Teil

Quelle: In Search of Biddy Early by Eddie Lenihan


Viel Freude beim Zuhören und hab ein Lächeln im Herzen ♥

Ich habe Eddie Lenihan im Sommer in Irland besucht. Es war höchst eindrücklich für mich und eine wundersame Erfahrung. Er hat neue Geschichten über Biddy Early erzählt, die ihm von Nachfahren berichtet wurden und hat uns mitgenommen zu einem Ringfort der Fairies. Die Feen in Irland haben überhaupt nichts mit den süßlichen Filmen aus Hollywood gemeinsam. Man sollte ihnen lieber aus dem Weg gehen und sie vor allem nicht verärgern. Land, auf dem ein Fairy-Fort liegt, ist bis heute unverkäuflich, denn man kann es nicht bebauen. Es gibt in Irland um die 40.000 Ringforts.

Eddie Lenihan und ein alter Weißdorn Fairybush

Eddie Lenihan bei einem alten Weißdorn, einem Fairy-Bush

Ringfort der Fairies

Ringfort der Fairies, mit einem Ring aus alten Weißdorn-Büschen, die eher wie Bäume aussehen


Geschichten-Adventskalender
00:00
00:00
>